Thüringer Hoch- und Fachschulsportverband                                            

Wir bringen Sie in Bewegung!

 Studentische Sportreferenten aus ganz Deutschland zu Gast in Erfurt

An diesem Wochenende fand das Forum-Studis, das alljährliche Netzwerktreffen der Studentischen Vertreter im Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) in Erfurt statt. Das Sportreferat der Universität Erfurt hat mit tatkräftiger Unterstützung des Universitätssportvereins Erfurt e.V. das Rahmenprogramm für ein gelungenes Wochenende geschaffen.  

Insgesamt trafen sich 16 studentische Sportreferenten, inklusive der Vorstandsmitglieder des adh, in Erfurt. Es ging um Themen wie die Förderung des studentischen Engagements, die finanzielle Unterstützung von Athleten, Sponsoring und die Frage, was einen gelungenen Social Media Auftritt ausmacht und wie man diesen auch umsetzen kann.  

Natürlich wurde auch selbst Sport getrieben: Am Freitag durften sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Tuchakrobatik und Akrobatik bei Eva-Sophie Mörschel und Julia Kirzinger versuchen, samstags wurde die Calisthenics Anlage getestet. Alle, die danach immer noch Energie hatten – und sich von Muskelkater und der Sonne nicht aufhalten ließen – spielten einige Runden Beachvolleyball. Der Rest verfolgte in der Nachmittagspause die aktuellen Bundesligaspiele. Nicht nur das Wetter stimmte an diesem Wochenende: alle Vertreter waren motiviert dabei, konnten aus den Gesprächen einiges für ihren Hochschulsport mitnehmen und hatten die Möglichkeit diverse Anliegen oder Probleme mit anderen Sportreferaten und Hochschulsporteinrichtungen zu beraten und Lösungen zu finden.  

Ganz direkt hatten alle Möglichkeit zu fragen: „Wie macht ihr das? Wie funktioniert das bei euch?“. Die Referenten aus ganz Deutschland konnten Erfurt mit weitaus mehr als nur einem gesunden und liebevollen Reiseproviant von Erfurts Smoothieladen „Erfruit“ verlassen: Antworten, Anregungen, kreativen Ideen und einem guten Eindruck von Thüringens Landeshauptstadt. Auch die studentischen Vorstandsmitglieder des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands waren sichtlich zufrieden: „Das Wochenende war rundum gelungen und vor allem der grüne Campus der Universität Erfurt mit seinen verschiedenen Bewegungsangeboten hinterlässt einen bleibenden Eindruck.", so Nikola Franić studentisches Vorstandsmitglied und Sportreferent der Universität Marburg.  

Text: Patrick Niebergall



Fotos: USV Erfurt e.V. 

Linus Apel ist Thüringer Landesmeister im Schach

USV Erfurt war mit drei Nachwuchstalenten vertreten 

Vom 24. - 27. März  fanden die Thüringer Landesmeisterschaften im Schach in Dittrichshütte statt. Für den USV Erfurt e.V.  konnte sich Linus Apel gegenüber den weiteren 21 Qualifizierten in der U10-Altersklasse mit sechs Punkten aus sieben Partien unangefochten durchsetzen und den Titel "Thüringer Landesmeister 2018" erkämpfen. 

Hierbei blieb er mit fünf Siegen und zwei Remis als einziger Spieler des Turniers ungeschlagen und wird das Land Thüringen gemeinsam mit dem Vizemeister Pascal Henzgen von der TSG Apolda im Juni bei den Deutschen Meisterschaften in Willingen vertreten. 

Alina Bathe und Anton Wagner, ebenfalls USV Erfurt e.V, erreichten bei der Landesmeisterschaft einen 14. bzw. 9. Platz. Alle drei Schüler besuchen die Riethschule in Erfurt. 

Text und Foto: Peter Löwe -Abteilungsleiter Schach im USV Erfurt


Der Hochschulsport der Uni Jena fährt mit euch in den Schnee! 

Bei der Fahrt ins Montafon sind noch ein paar Plätze frei! 

Am Freitagabend, den 16.03., geht es mit dem Reisebus los, am 24.03. wieder zurück nach Jena. Und schon am Samstag habt ihr die Möglichkeit, die wunderschönen Pisten des abwechslungsreichen Skigebiets zu erkunden. Ab Sonntag starten die Übungsgruppen, in denen ihr halbtags Tipps und Tricks zur Verbesserung eurer Ski oder Snowboard Skills bekommt. Die zweite Hälfte des Tages könnt ihr dann eigenständig bestreiten und mit netten Leuten im Gebiet unterwegs sein. Bei uns kommt jeder auf seine Kosten, ob totaler Anfänger oder sehr guter Fahrer. Studierende aller Thüringer Universitäten können zum Studierendenpreis an der Fahrt teilnehmen.  

Die momentanen Schneeverhältnisse in den Alpen sind ein Traum und versprechen tolles Skifahren bis weit in den Frühling. Und was gibt es schon schöneres, als nach dem Wintersport noch ein wenig auf der Terrasse in der Sonne zu verweilen.  

Schaut einfach mal rein, hier findet ihr weitere Informationen:  

http://www.hochschulsportbuchung.uni-jena.de/angebote/aktueller_zeitraum/_Ski_und_Snowboard_Camp.html

Oder ihr schreibt eine Mail an holger.ludewig@uni-jena.de



 

USV Erfurt | Luise Weber holt Silber im Kugelstoßen

Uni Studentin erneut auf dem Podest

Am vergangenen Mittwoch trafen sich zum mittlerweile 20. Mal über 300 Athletinnen und Athleten zu den Deutschen Hallenhochschulmeisterschaften in Kalbach bei Frankfurt. Mit dabei für die Universität Erfurt war Luise Weber im Kugelstoßen. 

Aufgrund ihrer zahlreichen Erfolge in den vergangenen Jahren zählt sie bereits zu den Stammgästen auf dem Podest. Als Titelverteidigerin ging die Erfurter Studentin bei ihren letzten Deutschen Hallenhochschulmeisterschaften an den Start. Aufgrund der hervorragenden Unterstützung ihres Trainers Richard Debuch gelang ihr eine Weite von 14,64 Meter. Damit unterlag sie nur der Universiade Gewinnerin von 2015 Lena Urbaniak, die eine Weite von 16,41 Meter erreichte und brachte die Silbermedaille mit nach Erfurt.


Text: Patrick Niebergall | Foto: Archiv 


Silber und Bronze für Erfurter Studentinnen im Sportklettern

Lokalmatadorinnen der Universität Erfurt auf dem Treppchen 

27.1.2018. Am vergangenen Wochenende fanden die ersten adh-Open im Sportklettern in der Nordwand Erfurt statt. Insgesamt nahmen 28 Studierende von zwölf Hochschulen teil, darunter auch Simone Metzdorf und Anja Meißner von der Universität Erfurt. 

15 Routen standen zur Auswahl, der Modus sechs aus acht Versuchen sicherte einige Klettermeter. Wer am Ende der Qualifikation den Laufzettel mit den höchsten Wertungen durch die Routenposten vorweisen konnte, schaffte den Einzug ins Finale.

Anja Meißner belegte nach der Qualifikation den dritten Platz, Simone Metzdorf schaffte den Sprung ins Finale. Dort schlug Louisa Brumma von der TU München sie ganz knapp und die Erfurter Studentin belegte damit Platz zwei. Sichtlich zufrieden zeigten sich die beiden Starterinnen der Uni Erfurt nachdem Wettkampf und lobten die gute Organisation.

Text: Patrick Niebergall








Foto: Anja Meißner (Simone Metzdorf (links), Anja Meißner)

"Der Sport ist mein Leben“ - Thüringer Sportplakette für Gudrun Hoch

Gudrun Hoch vom Universitätssportverein Erfurt e.V. ist für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement im Sport mit der Thüringer Sportplakette geehrt worden.  In einer Festveranstaltung am Montag (4.12.2017) im Augustinerkloster erhielt sie zusammen mit weiteren Preisträgern die Auszeichnung aus den Händen von Thüringens Sportminister Helmut Holter. 

Die 79-Jährige ist seit mehr als 60 Jahren als Übungsleiterin tätig. Noch während ihrer aktiven Zeit als Leistungsturnerin übernahm sie parallel dazu das Training der Turnkinder der BSG Motor Döbeln und legte 1556 erfolgreich ihre erste Übungsleiterausbildung für Turnen und Gymnastik ab. Während des Studiums leitete sie an der Hochschule Trainingsgruppen im Turnen. Ab 1969 arbeitete sie an der Pädagogischen Hochschule in Erfurt und trainierte erst die Leistungsmannschaften der Frauen im Turnen und später in der Gymnastik mit erfolgreicher Teilnahme an Vergleichswettkämpfen verschiedene Hochschulen. 


Seit 1990 führt sie ehrenamtlich die Seniorentanzgruppe des USV, der aktuell 49 Mitglieder angehören. 1995 kamen die Hatha-Yoga-Gruppen im Verein dazu. Die Abteilung hat derzeit 103 Mitglieder, darunter auch der Präsident des USV, Jens Panse. Zur Übungsstunde am Dienstag gehörte er zu den ersten Gratulanten. „Durch ihren reichen persönlichen und sportlichen Erfahrungsschatz, den sie gern an jüngere Sportfreunde weitergibt, ist sie eine unersetzliche Stütze des USV“, würdigte er ihre Arbeit. „Mit ihrem immer fröhlichen Auftreten belebt sie die Vorstandsarbeit und das Vereinsleben.“ 

Zudem übernimmt sie als Referentin vielfältige Tätigkeiten im Auftrag des Stadt- und Landessportbundes in den Bereichen Tanzen, Rhythmische Bewegungserziehung und Entspannungstechniken und leistet aktive Mitarbeit bei Integrations-, 50+- und Weiterbildungsveranstaltungen. Sie vertritt den Stadtsportbund Erfurt im Seniorenbeirat der Stadt und organisierte in Kooperation mit dem USV Erfurt und SSB Erfurt am 7. September den ersten Erfurter Seniorensporttag. 

„Sport ist ein bedeutender Bestandteil meines Lebens, das ohne diese Aktivitäten nicht vorstellbar wäre. Die Zeit, die ich meinen Sportgruppen schenke, ist für mich gewonnene Zeit. Denn der Sport gibt mir Kraft, wertvolle Energie und bereitet mir viel Freude“, so die aktive Seniorensportlerin, die für ihr Engagement bereits mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt wurde. 

Text: Christina Sonnenfeld – Geschäftsführerin USV Erfurt

Unisportverein Erfurt weiter auf Wachstumskurs

Der zweitgrößte Erfurter Sportverein wächst weiter. Zum Jahresbeginn wurde erstmals die Zahl von 1.500 Mitgliedern überschritten. 1.558 Aktive sind es aktuell, die in den 19 Abteilungen des USV Erfurt Sport treiben. Dazu kommen rund 2.800 Studierende und Mitarbeiter von Universität und Fachhochschule, die im Wintersemester für einen der insgesamt 135 Kurse angemeldet sind. „Wir sind damit weiter der Sportverein mit der größten Vielfalt an Disziplinen in der Landeshauptstadt, der zudem auch sportlich und wirtschaftlich erfolgreich arbeitet“, stellte der Präsident Jens Panse bei der jährlichen Delegiertenversammlung am Mittwochabend an der Universität fest.

Die Abteilung Karate wurde in diesem Jahr für ihre hervorragende Nachwuchsarbeit zum zweiten Mal mit dem „Grünen Band“ ausgezeichnet. Sie stellt weiter mehrere deutsche Meister in der Disziplin Kata. Deutsche Vize-Meister im Kleinfeld wurde erstmals die Floorball-Mannschaft des USV. Die Basketballabteilung konnte ihre positive Entwicklung fortsetzen und drei neue Mannschaften in den Spielbetrieb entsenden. Den Herren gelang der Aufstieg in die Oberliga. In der Laufabteilung konnte Marie Brückner an die Erfolge der Rennsteiglaufsiegerin Kristin Hempel anknüpfen, wurde Dritte beim Rennsteigmarathon und gewann den Landesmeistertitel im Halbmarathon.

Fast verdoppelt hat sich die Anzahl der Mitglieder der neuen Abteilung Calisthenics. Nach Fertigstellung der ersten wettkampftauglichen Anlage Thüringens neben der Sporthalle auf dem Uni-Campus hält der Boom auf die neue Trendsportart an. „Wir haben mit Unterstützung des Landessportbundes und von Sponsoren die 110.000 Euro teure Sportanlage in Eigenregie gebaut und rund 50 Prozent der Mittel selbst aufgebracht“, zeigte sich der Präsident stolz und dankte noch einmal den Mitgliedern der Abteilung und des gesamten Sportvereins.

Für die Erfurter Hochschulen ergriff der Rektor der Fachhochschule, Prof. Dr. Volker Zerbe, das Wort und überbrachte erfreuliche Nachricht. Durch den Umzug der Mensa in ein neues Domizil könne man nun auch Räumlichkeiten am Standort in der Altonaer Straße für den Hochschulsport herrichten und damit das Angebot an der FH ausbauen. Der USV plant zudem auch dort Kindersportangebote wie an der Universität zu etablieren. Dort sei man mit inzwischen 14 Gruppen an der Kapazitätsgrenze angelangt, berichtete der Abteilungsleiter Jörg Eisenacher über die erfreuliche Entwicklung der inzwischen zahlenmäßig zweitgrößten Abteilung des Vereins.

Auch als Ausrichter großer Sportveranstaltungen hat sich der USV einen Namen gemacht. Die Deutschen Meisterschaften im Karate wurden in diesem Jahr bereits zum 13. Mal in Erfurt ausgerichtet. Der 5. Frauensporttag und 1. Seniorensporttag der Stadt Erfurt fanden in der Uni-Sporthalle großen Anklang. Eine im Juni im Steigerwaldstadion geplante große Sportabzeichen-Challenge, bei der sich die Uni mit anderen Hochschulen bundesweit messen wollte, musste leider wegen Bauarbeiten in der Arena abgesagt werden.

Insgesamt wünscht sich der 51-jährige Präsident, der seit 18 Jahren an der Spitze des Universitätssportvereins steht, etwas mehr Unterstützung seitens der Stadt. „Wir leisten einen großen Beitrag für den Sport in der Landeshauptstadt und dafür, dass sich die rund 10.000 Studierenden und Mitarbeiter der beiden Hochschulen hier wohlfühlen.“ Panse hat deshalb bereits vor einem Jahr an den Oberbürgermeister geschrieben und um Unterstützung bei der baulichen Entwicklung der Sportanlagen gebeten. Außer einer Zwischennachricht des Baudezernenten, „…dass die Untersuchungen zum Bebauungsplan ANV 422 sehr komplex und zeitaufwendig sind“ sei nichts passiert. „Auch bei den neuen Lampen auf unserer Laufstrecke im Nordpark hat man offenbar den Stromanschluss vergessen“, monierte Panse die anhaltende Dunkelheit am Pappelstieg, die symptomatisch für eine „gewisse Vernachlässigung des Nordens der Stadt“ stehe.




Foto links (Christina Sonnenfeld): USV-Präsident Jens Panse in der Universitätssporthalle auf dem Campus in der Nordhäuser Straße.  

Foto mitte (Christina Sonnenfeld): Volles Haus beim 5. Frauensporttag der Stadt Erfurt, den der USV zusammen mit dem Stadtsportbund, der Stadt und weiteren Vereinen am 14. November in der Unisporthalle ausrichtete.   

Foto rechts (Marian Hartwig): Eröffnung der neuen Calisthenics-Anlage des USV Erfurt. 

Volles Haus zum 5. Mädchen- und Frauensporttag in Erfurt

Schnuppern in den Vereinsangeboten

„Total platt, aber glücklich!“ so das Resümee einer Sportlerin am Ende des 5. Erfurter Mädchen- und Frauensporttages. Über 170 Teilnehmerinnen kamen am 14. November in die Unisporthalle, um die sportlichen Trends der Erfurter Vereinsszene auszuprobieren. Zwischen 14 Kursen fiel die Entscheidung natürlich schwer- Aikido, Latin-Dance, Iron Body, Pilates standen unter anderen zur Wahl. 

Die Frauensportbeauftragte des Stadtsportbund Erfurt e.V., Christina Sonnenfeld, hatte mit den beteiligten Sportvereinen ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, was gern angenommen wurde. „Wir sind ganz begeistert über den Teilnehmerinnenzuwachs. Dieser zeigt, dass sich die Veranstaltung in Erfurt etabliert hat.“ so die Organisatorin gemeinsam mit der Vorsitzenden Birgit Pelke. 

Foto: USV Erfurt e.V. v.l.n.r Christina Sonnenfeld (SSB Erfurt), Birgit Pelke (SSB Erfurt), Mary-Ellen Witzmann (stellv. Gleichstellungsbeauftragte)

Einige Erfurter Vereine nutzten die Gelegenheit, ihr Sportangebot vorzustellen, allen voran der USV Erfurt e.V., TSV Grün Gold e.V., SSV Erfurt Nord e.V. Auch das Angebot der Gleichstellungsstelle der Stadt Erfurt mit dem Selbstbehauptungskurs wendo war ausgebucht. Unter den Teilnehmerinnen gab es einige Vereinsshirts anderer Vereine zu entdecken, die die Schnupperangebote gern als Informationsplattform nutzten. Ein großer Dank für die Unterstützung gilt dem USV Erfurt e. V., der Universität Erfurt, der Gleichstellungsstelle der Stadt Erfurt, Getränke Waldhoff und der AOK für die Unterstützung des Mädchen- und Frauensporttages und damit für die Förderung des Sports in Erfurt.

Text: Christina Sonnenfeld

USV Erfurt | 5. Mädchen- und Frauensporttag in Erfurt

Pilates, Aikido und Iron body fighting

Egal ob Anfängerin oder Profi – hier sind alle willkommen, ganz ohne Stress und Leistungsdruck? Am 14. November geht der Erfurter Mädchen- und Frauensporttag in die fünfte Runde. Das Sportprogramm bietet Sportarten zum Ausprobieren, Anschauen und Informieren - ein breites Bewegungsprogramm ab 14 Jahren.

Wann: 14.11.2017 ab 17:30 Uhr (Ablaufplan)

Infos: Pilates, wendo, Kreistraining im Kraftraum, Iron Body , STRONG by Zumba™ , CrossFit, Latin-Dance und Iron Body Fighting - all das können Sie bei dem vielseitigen Angebot erleben und näher kennen lernen. Wer eher die ruhigeren Sportarten mag, findet in allen Zeitslots ein Angebot. 

Es gibt mehrere Veranstaltungen parallel, Schnuppern ist ausdrücklich erwünscht! Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich.


Organisatoren: Diese Veranstaltung ein Projekt des Stadtsportbund Erfurt e.V. mit Unterstützung des USV Erfurt e.V., der Universität Erfurt sowie der Stadt Erfurt durchgeführt wird. 

Eintritt: 6,00 € 

Karten: Die Karten können vorab in der Universitätssporthalle auf dem Uni Campus, in der Geschäftsstelle des Stadtsportbund Erfurt, in der Gleichstellungsstelle/Frauenbüro der Stadt Erfurt und an der Abendkasse erworben werden. 

Wo: Sporthalle auf dem Uni-Campus (Parkplätze reichlich vorhanden) 

Infos unter: http://www.stadtsportbund-erfurt.de/ oder www.usv-erfurt.de 

Grundlagenlehrgang des THFV | Nur noch wenige freie Plätze

An den Wochenenden des 04./05. und 18./19. Novembers, findet in Jena der Grundlagenlehrgang des Thüringer Hoch- und Fachschulsportverbandes statt. 

Der Grundlagenlehrgang ist die sportartübergreifende Basisausbildung des LSB und damit der Einstieg in die Ausbildung zum Übungsleiter C. Durch eine Kooperation mit dem LSB kann der Thüringer- Hoch und Fachschulsportverband diesen Lehrgang nun auch für Studierende der Thüringer Hochschulen anbieten, ohne das diese eine Vereinsmitgliedschaft besitzen.  Mit bestehen des Lehrgangs erhält man das Zertifikat zum Grundlagenlehrgang des LSB, sofern man Vereinsmitglied ist. Alle anderen Teilnehmer erhalten eine Bescheinigung des Lehrgangs, die sie bei einem Vereinseintritt einreichen können und so das Zertifikat zum Grundlagenlehrgang erlangen. Der Lehrgang ist offen für Jedermann und insbesondere für Übungsleiter und angehende Übungsleiter in Hochschulsport gedacht.

Für den Lehrgang gibt es noch wenige freie Plätze. Interessierte können sich noch bis zum Freitag, den 27.10.2017 auf der Homepage des Hochschulsports der Friedrich-Schiller-Universität Jena anmelden. Zu weiteren Informationen sowie zur Anmeldung geht es hier.

Dance4you meets Functional

Dein Dance und Functionalworkshop im Herbst 2017 in Potsdam

Wie jedes Jahr holt der Hochschulsport der Universität Potsdam wahre Profis aus der Group-Fitness-Szene ins Haus und laden alle Fitness Fans herzlich ein, am 4. und 5. November 2017 mit dabei zu sein. Ausgefallene Choreografien, aktuelle Musik und verschiedene Unterrichtsmethoden werden hier von Top-Presentern zum Besten gegeben. Das Jahr 2017 hält dabei eine besondere Neuerung bereit, da die dance4you um unterschiedlichste Functional-Kurse (wie z.B. bodyweight oder deepWORK) erweitert wird.

Dieser Workshop ist sowohl für Teilnehmende geeignet, die einfach nur Spaß an guter Musik und tollen Choreografien haben als auch für TrainerInnen, die für ihre eigenen Kurse neue Ideen und Anregungen brauchen. Sei dabei und nutze die Chance auf ein exklusives Training bei absolut angesagten und internationalen Group-Fitness-Presentern.

Hier findest Du Informationen zu den Presentern.

Während der Veranstaltung steht euch zudem genügend Zeit zur Verfügung, eure persönlichen Fragen an die Presenter zu richten. Persönlicher kann unser Workshop nicht sein. Weitere Informationen zur Veranstaltung und Buchung findet ihr unter: www.uni-potsdam.de/hochschulsport

Zirkuscamp des USV Erfurt ein voller Erfolg

 Vorhang auf für das USV-Zirkuscamp 

„Hereinspaziert!“ lautete das Motto in dieser Woche im USV Erfurt. Am Montag startete das dreitägige Zirkuscamp im zweitgrößten Sportverein Erfurts.  

Das Übungsleitertrio Eva, Franziska und Kay empfingen am Montag die ausschließlich weiblichen Teilnehmer des Workshops in der Sporthalle der Universität Erfurt. Mit einem provisorisch aufgebautem Zirkuszelt und drapierten Sportgeräten wie den Einrädern und Rola Bolas, und mit den von der Decke hängenden Akrobatiktüchern lies die Einrichtung der Sporthalle den Ablauf der kommenden Tage erahnen.

Gespannt lauschten die acht- bis zwölfjährigen Teilnehmerinnen den Begrüßungsworten. Noch recht schüchtern starteten die Kennenlernspiele, aber bereits zum Frühstück zeigte sich eine kichernde Gemeinschaft, die sich gut verstand. Nach Obst und selbstgebackenen Kuchen startete das Stationstraining in drei Gruppen, in den Sportarten Tuchakrobatik und freies Üben, mit Rola Bola, Diabolo, Hula-Hoop, Pois und Seil. Im Rotationsverfahren konnten sich die zukünftigen Akrobatinnen künstlerischen und sportlichen Herausforderungen stellen, sich Techniken zeigen lassen und entdeckten dabei verborgene Talente.

„Die Kinder erlernen durch die funktionierende Gruppendynamik die Übungen so schnell, dass es eine Freude ist, sie dabei zu unterstützen.“ so Campleiterin Franziska Müller.

Aus dem Training entstand in der besonderen Atmosphäre des Camps innerhalb von drei Tagen eine kleine Zirkusshow, die am Mittwochnachmittag den staunenden Eltern und Verwandten präsentiert werden konnte. Nachdem die Kinderschminkerin die kleinen Talente mit Farbe und Glitzer verziert hatte, kannte die Aufregung der Kinder keine Grenzen mehr.  

Die Musik startete und die Zuschauer liesen sich bei Popcorn und Kaffee verzaubern. Tuchakrobatik in luftiger Höhe, Jongliertalente, die gleichzeitig auf einer Rola Bola das Gleichgewicht hielten oder menschliche Pyramiden aus lächelnden Kindern, die stolz das Erlernte darboten.  

Wow! und Ah! und tosender Applaus dominierten die Show. So manche Träne des Stolzes rollte im Publikum die Wange herunter. Nach einer ausführlichen Zugabe gab es einen großen Applaus zum Abschluss und bewundernde Worte von USV-Geschäftsführerin Christina Sonnenfeld für die Show. „Die drei Übungsleiter haben mit den Kindern erstaunliches in den drei Tagen auf die Beine gestellt. Man konnte die Freude spüren, mit der die kleinen Akrobatinnen ihr Können gezeigt haben.“ Unterstützung gab es auch von der Krankenkasse Die Techniker, der Universität Erfurt und dem Thüringer Turnverband. Vielen Dank dafür. 



Text und Fotos: Christina Sonnenfeld | Geschäftsführerin USV Erfurt e.V.

Uni Erfurt | Silber für Eike Liemen bei der DHM Mountainbike

Medebach-Titmaringhausen. Der 3-Täler Marathon bot in diesem Jahr tolle Rahmenbedingungen für die Deutsche Hochschulmeisterschaft Mountainbike (Marathon). Mehr als 30 Starterinnen und Starter gingen am 2. September in den Wertungen der Hobbyklasse und der DHM auf die anspruchsvollen Strecken im Hochsauerlandkreis.

Für die Uni Erfurt startete Eike Liemen auf der Kurzstrecke mit 38 Kilometern und 894 Höhenmetern. Im Endspurt des extrem spannenden Rennens wurde Liemen leider von einer Athletin der ausrichtenden Uni Paderborn überholt und brachte die Silbermedaille für die Uni Erfurt mit nach Thüringen. „Trotz eines weinenden Auges über den Vizetitel beim Hochschulpokal der Hobbyklasse freue ich mich über den unerwarteten Sieg in meiner Altersklasse.“ so das Resümee der Sportlerin. 

Text: Christina Sonnenfeld | Foto: privat 

 


Ausbildung Trainer C Breitensport„Fitness-Gesundheit“ (Schwerpunkt: Calisthenics)

 ***Anmeldung noch bis zum 11. September möglich***

Der Thüringer Turnverband und der USV Erfurt möchte Ihnen die Möglichkeit geben eine DOSB-Trainer C- Lizenz zu erwerben. Da es keine eigenständige Lizenz für die Sportart Calisthenics gibt, bieten wir Ihnen eine Trainer C- Lizenz Breitensport „Fitness-Gesundheit“ mit dem Schwerpunkt Calisthenics an. Sie sind dann damit berechtigt, eigenständig Gruppen zu trainieren. Die Ausbildung umfasst 80 Lehreinheiten (LE).

Informationen zu den Inhalten und Terminen der Ausbildung findet Sie in der offiziellen Einladung.

Erfurter Uni-Studentin gewinnt Bronze-Medaille in Portugal

Rosa Liebold erfolgreich im europäischen Wettstreit

Vom 24.-27. Juli fanden in der Universitätsstadt Coimbra (Portugal) die Studierenden Europameisterschaften in den Sportarten Karate, Judo und Taekwondo statt. Josephine Röhl und Rosa Liebold nahmen an diesem internationalen Event teil, um die Universität Erfurt zu vertreten. 

In der Vorrunde am Mittwoch kämpfte sich Röhl in der Gewichtsklasse unter 61 Kg durch die erste Runde und gewann mit 6:0 gegen Tschechien. In der zweiten Runde unterlag sie dann mit 3:1 der Gegnerin aus Mazedonien. 

Liebold siegte in der Gewichtsklasse über 68 Kg in ihrer ersten Runde gegen Österreich. In der zweiten Runde setzte sie sich mit einem starken Fußtritt mit 3:0 gegen die Gegnerin aus Frankreich durch. Im Poolfinale schied Rosa nach einem ausgeglichen Kampf gegen die türkische Gegnerin aus. Daraufhin kämpfte sie am folgenden Tag um Platz 3 gegen Großbritannien. Mit viel Eigeninitiative punktete Sie mit einem Fußtritt und später mit einer Handtechnik. Am Ende siegte sie mit 4:0 und erreichte damit zum wiederholten Mal Bronze zur European University Championship. 

Rosa Liebold kehrte mit Bronze im Gepäck nach Erfurt zurück. 

Die beiden Studentinnen der Uni Erfurt nutzten die Zeit in Coimbra nicht nur, um sich mit anderen Karateka aus Europa zu messen, sondern besuchten ebenfalls die Judo sowie Taekwondo Wettkämpfe und schlossen viele Kontakte über Länder- und Sportartgrenzen hinweg. Text: P. Niebergall, Sportreferent Erfurt

Fotos: Rosa Liebold

Teamfoto, R. Liebold dritte v. r., J. Röhl vierte v. r.

R. Liebold rechts und J. Röhl links

R. Liebold rechts

3. Erfurter Campuslauf mit Teilnehmerrekord

Michael Batz und Alexandra Vogel Gesamtsieger und Thüringer Hochschulmeister

Der Straßenlauf-Spezialist Michael Batz hat die 3. Auflage des Erfurter Campuslaufes am 10. Mai gewonnen. Bei den Frauen gewann die ehemalige Erfurter Studentin Alexandra Vogel.

Weitere Infos zu der Veranstaltung und zu den Ergebnissen finden Sie hier.

Karateka gewinnen drei Mal Gold und einmal Bronze für die Universität Erfurt

Am 29. April kämpften in Halle an der Saale über 130 Karateka in verschiedenen Gewichtsklassen um den Titel des Deutschen Hochschulmeisters. 

Rosa Liebold startete weiterhin im Einzelkampf in Gewichtsklasse +68kg. Hier gewann sie Kampf für Kampf und bezwang im Finale die Teilnehmerin der TH Aachen und holte sich so ihren bereits 4. Titel in dieser Kategorie. 

Josephine Röhl arbeitete sich in ihrer Gewichtsklasse -61kg durch eine starke Gruppe. Im Halbfinale stieß sie auf die Deutsche Vizemeistern Anna Waurick und verlor sehr knapp. Dafür glänzte Josephine im Kampf um Platz 3 und konnte sich damit gegen die Starterin der TU München durchsetzen. 

In der letzten Gruppe des Tages, der Allkat, welche alle Damen unabhängig ihrer Gewichtsklasse einschließt, errang Liebold eine weitere Goldmedaille. Sie setzte sich gegen nationale und internationale Athletinnen durch und holte damit insgesamt die 4. Medaille für die Universität Erfurt zur diesjährigen Deutschen Hochschulmeisterschaft Karate. 


Trainer Christian Baar (Foto Mitte) ist sichtlich stolz und verweist im Gespräch bereits auf den nächsten sportlichen Höhepunkt, Röhl und Liebold vertreten ihre Hochschule auch zur Hochschul-Europameisterschaft vom 24.-27.07.17 in Coimbra, Portugal. Es bleibt spannend. 

Text: Patrick Niebergall

Foto: privat, v.l.n.r.: Josephine Röhl, Christian Baar, Rosa Liebold 

Kinderfasching im USV Erfurt mit Besucherrekord 

Manege frei für den Mitmachzirkus

Bei vielen gehört der Kinderfasching vom USV bereits zu den fest geplanten Terminen im Jahr. Traditionell eröffnet wurde die Veranstaltung vom Vereinspräsidenten Jens Panse mit Schatzmeister Frank Prescher und dem Geschäftsstellenteam, Christina Sonnenfeld und Marian Hartwig mit einem dreifachen „USV Helau!“.

Foto Eröffnung (von links nach rechts): Christina Sonnenfeld, Jens Panse, Frank Prescher, Marian Hartwig



Ca. 150 Besucher machten sich am heutigen Samstagnachmittag in die Erfurter Uni-Sporthalle auf. Nach dem obligatorischen Schuhwechsel starteten die Kinder meist gleich auf die Hüpfburg durch und testeten im Anschluss die Geschwindigkeit der Rollenrutsche. Als besonders reizvoll stellte sich die Kinder-Basketballstation heraus. Für jeden Treffer in den Korb gab es vom Trainer Ronny Schönau eine kleine Belohnung.

Die Vorführung des Circus Knopf aus Tangermünde lockte bei den Kindern wie Eltern versteckte Akrobatiktalente hervor. Die menschliche Pyramide oder das berühmte Teller-Jonglieren lief unter Anleitung der Clownin Antje wie von selbst. Groß wie Klein hatten ihren Spaß. Erschöpft, aber mit leuchtenden Augen verabschiedeten sich kleine Prinzessinnen, Piraten, Einhörner und Märchenfiguren mit „Danke … es war sooo schön!“

Text: Christina Sonnenfeld




Erneut Gold für die Universität Erfurt

Luise Weber ist Deutsche Hochschulmeisterin im Kugelstoßen in der Halle

Am 01.02.2017 fanden die Deutsche Hochschulmeisterschaften Leichtathletik in der Halle statt. Zum neunten Mal in Folge ging Luise Weber für die Universität Erfurt an den Start. Nachdem sie bereits im Freien letztes Jahr Gold holen konnte, reiste die Studentin mit klarem Siegeswillen und in Begleitung des Trainers Richard Debuch in die hessische Großstadt. Trotz ihrer Erfahrung gelang erst im fünften Anlauf ein gültiger Wurf. "Ich bin so froh, dass mein Trainer mit dabei war. Ihm ist es zu großen Teilen zu verdanken, dass ich in dem fünften Versuch die Ruhe bewahrte und mit einer Weite von 14,15 m erneut Gold holte." so die Titelgarantin.

Foto: Luise Weber privat  

Weber behielt bis zum Ende die Nerven und distanzierte ihre Konkurrenz erneut. Zweitplatzierte mit fast zwei Meter Abstand wurde Simone Schramm von der Uni Bamberg mit 12,22m. Seit 2013 ist die Erfurter Studentin Luise Weber damit kontinuierlich auf dem Podest wiederzufinden. Nach ihrer ersten Goldmedaille im letzten Jahr holt sie nun ihre zweite. Gratulation zum erneuten Sieg der Deutschen Hochschulmeisterschaft! 

Text: Patrick Niebergall

Bundespräsident Joachim Gauck überreicht USV Jena e.V. den Goldenen Stern des Sports

Am 23. Januar fand in Berlin das Bundesfinale des Wettbewerbs "Sterne des Sports" statt, bei dem Vereine ausgezeichnet werden, die sich in besonderem Maße gesellschaftlich engagieren. Der USV Jena bewarb sich mit seinem Integrationsprojekt "Welcome Unisport", an dem sich vor allem Studierende und MitarbeiterInnen der Universität Jena beteiligen.

Der USV Jena e.V., der sich mit seinem Projekt "Welcome Unisport" in Ostthüringen sowie auf Thüringer Landesebene souverän durchgesetzt hatte, konnte nun auf höchster Ebene in Berlin die Ehrungen, Glückwünsche und einen Scheck von Bundespräsident Joachim Gauck, DOSB Alfons Hörmann und BVR-Präsident Uwe Fröhlich entgegennehmen. 




Foto: Das Projekt des USV Jena e.V. erfährt hohe Wertschätzung in Berlin. Die Schatzmeisterin des Vereins, Dr. Andrea Altmann und Bankvorstand Hendrik Ziegenbein (2. von rechts) nehmen Ehrung und Glückwünsche von Bundespräsident Joachim Gauck, DOSB-Chef Alfons Hörmann (links) und BVR-Präsident Uwe Fröhlich entgegen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.