Thüringer Hoch- und Fachschulsportverband                                            

Wir bringen Sie in Bewegung!

Unisportverein Erfurt wächst im Jubiläumsjahr weiter

Mit der Ehrung seiner aktuellen Deutschen Meister im Karate und im Floorball im Rahmen der Sportgala des Stadtsportbundes im Erfurter Kaisersaal konnte der Universitätssportverein einen ersten Höhepunkt im 60. Jahr seines Bestehens verbuchen. Das „Floorball-Team Fox Erfurt“ der Männer wurde dabei sogar zur zweitbesten Erfurter Mannschaft des Jahres gekürt. 

1959 als Hochschulsportgemeinschaft Pädagogik gegründet und 2001 in USV Erfurt umbenannt, hat sich der Verein zum zweitgrößten Erfurt Sportverein entwickelt. Zum Jahresbeginn zählte der USV in seinen 18 Abteilungen insgesamt 1716 Aktive, was erneut einem Plus von 29 Mitgliedern im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Dazu kommen rund 2.800 Studierende und Mitarbeiter von Universität und Fachhochschule, die im Wintersemester für einen der insgesamt 147 Kurse angemeldet sind.

„Wir sind ein engagiertes Mitglied der Erfurter Sportfamilie, das sich nicht nur auf eigene sportliche Aktivitäten beschränkt“, stellt der Präsident Jens Panse, der in diesem Jahr seit 20 Jahren an der Spitze des Vereins steht mit Blick auf die erfolgreiche Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften im Floorball und Karate, sowie den 2. Seniorenaktivtag und den 6. Frauensporttag im vergangenen Jahr fest. Herausragendes leiste der Verein auch im Kindersportbereich, der mit nunmehr 270 Mitgliedern in 14 Gruppen weiter auf Wachstumskurs ist. Die Früchte der guten Nachwuchsarbeit ernte man in Sportarten wie Karate (zwei Deutsche Meistertitel) und Basketball (Landesmeister U19 und Vize in der U14). Auch die Deutschen Meister in Floorball setzen auf den Nachwuchs und haben erstmals ein Juniorenteam für den Spielbetrieb angemeldet.

Für das Jubiläumsjahr haben sich die Unisportler wieder einiges vorgenommen. Auf dem Campus in der Altonaer Straße werden durch die Fachhochschule neue Räume für den Hochschulsport hergerichtet. „Ab dem Frühjahr sollen dann verschiedene Funktionsräume mit insgesamt rund 500 Quadratmetern Nutzfläche zur Verfügung stehen, was die Bedingungen für den Hochschulsport an der FH entscheidend verbessern wird“, freut sich der Präsident auf die Einweihung.

Der 5. Erfurter Campuslauf am 22. Mai steht in diesem Jahr im Zeichen des Jubiläums der Uni, die in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag feiert. Gelaufen werden deshalb 25 Runden über je 500 Meter. Der Staffellauf „Erfurt rennt“, bei dem vor allem Schulteams für das Projekt „Springboard to learning“ laufen, wird in die Veranstaltung auf dem Unigelände integriert. Außerdem wird der 19. Kirschlauf am 16. Juni in Kleinfahner wieder als Lauf im Thüringen Cup durch die Laufsportabteilung des USV organisiert. Mit dem Vereins-Sommerfest sowie dem 7. Frauensporttag und dem 3. Seniorenaktivtag sind weitere Veranstaltungen in der Unisporthalle auf dem Campus in der Nordhäuser Straße geplant. Die Jubiläumsfeier des Vereins, der sich entsprechend seiner Satzung für den Sport an beiden Erfurter Hochschulen engagiert, wird im am 27. September 2019 im Audimax der Fachhochschule stattfinden.

Der aktuelle Vorstand des USV Erfurt – gewählt auf der Mitgliederversammlung im November.

Foto: Marian Hartwig

Volles Haus beim 6. Frauensporttag der Stadt Erfurt, den der USV zusammen mit dem Stadtsportbund, der Stadt und weiteren Vereinen am 23. Oktober in der Unisporthalle ausrichtete. 

Foto: Christina Sonnenfeld

Präsident Jens Panse läuft beim USV seit 20 Jahren vorneweg.


Foto: Anna Lena Panse


Korean-Pop begeisterte zum 6. Mädchen- und Frauensporttag

Buntes Sportprogramm in der Uni-Sporthalle Erfurt

Nach der Zumba-Erwärmung mit Marie galt es im Programm des bereits 6. Mädchen- und Frauensporttages einige Entscheidungen zu treffen. Selbstverteidigung, EMS-Training, Rücken-fit, Cross-fit, Aikido, Kreistraining oder doch Zumba?  

Das Konzept des besonderen Sportevents speziell für das weibliche Geschlecht kam im Erfurter Norden wieder gut an. Trotz der Sturmwarnung im Wetterbericht war die Uni-Sporthalle gut gefüllt.  

Lars Pennewiss heizte mit seinem IRON Body wieder mächtig ein, sodass die Cheerleaderinnen des SSV Erfurt Nord spontan mit ihren Pom Poms einstiegen. Korean-Pop war die große Unbekannte im Kursprogramm. Larry Lian, ein Uni-Student der diesen Kurs ab sofort im Erfurter Hochschulsport anbietet, gewann die Sportlerinnen schnell für seinen Tanzstil und brachte ihnen in kürzester Zeit eine kleine Choreografie bei.  

USV-Urgestein Gudrun Hoch entspannte die Teilnehmerinnen zum Abschluss mit Yoga. Der Stadtsportbund Erfurt hat echt wieder was auf die Beine gestellt, es hat viel Spaß gemacht, so das Resümee der Sportlerinnen. 

Text/ Fotos: Christina Sonnenfeld


6. Erfurter Frauensporttag am 23.10.2018

K-Pop, EMS-Training und Iron body

Egal ob Anfängerin oder Profi – hier sind alle willkommen, ganz ohne Stress und Leistungsdruck! Am 23. Oktober geht der Erfurter Mädchen- und Frauensporttag in die sechste Runde... . Das Sportprogramm bietet Sportarten zum Ausprobieren, Anschauen und Informieren - ein breites Bewegungsprogramm ab 14 Jahren. 

Wann: 23.10.2018 ab 17:30 Uhr 

Infos: Pilates, wendo, Kreistraining im Kraftraum, Iron Body , EMS-Training , CrossFit, K-Pop, ZUMBA und Rücken-Fit - all das und noch viel mehr, können Sie bei dem vielseitigen Angebot erleben und näher kennen lernen. Wer eher die ruhigeren Sportarten mag, findet in allen Zeitslots ein Angebot. Es gibt mehrere Veranstaltungen parallel, Schnuppern ist ausdrücklich erwünscht! Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich. 

Organisatoren: Diese Veranstaltung ist ein Projekt des Stadtsportbund Erfurt e.V., welches mit Unterstützung des USV Erfurt e.V., der Universität Erfurt sowie der Stadt Erfurt durchgeführt wird. Ein Teil der Einnahmen kommt dem Kinderhospitz Mitteldeutschland zugute.


Karten: Die Karten können vorab in der Universitätssporthalle auf dem Uni Campus, in der Geschäftsstelle des Stadtsportbund Erfurt, in der Gleichstellungsstelle/Frauenbüro der Stadt Erfurt und an der Abendkasse erworben werden.

Wo: Sporthalle auf dem Uni-Campus (Parkplätze reichlich vorhanden)

Christina Sonnenfeld | Vorstand Stadtsportbund Erfurt e.V. | Tel. 0172 3483160  

Studentin der Uni Erfurt ist Hochschul-Weltmeisterin im Karate

Rosa Liebold siegt in Japan

Vom 19.07.2018 bis zum 22.07.2018 fand die Studierenden-Weltmeisterschaft im Karate statt. Fünf deutsche Sportlerinnen und Sportler wurden nominiert – für die Universität Erfurt startete Rosa Liebold. Natürlich war diese Weltmeisterschaft für alle teilnehmenden Karatesportlerinnen und -sportler ein absolutes Highlight, da sie hierfür in das Mutterland des Karates, nach Japan, reisen durften. 

Rosa Liebold konnte sich durch Vorrundensiege gegen die Konkurrenz aus Spanien, Österreich und Australien für das Finale qualifizieren. Im Endkampf hielt sie ihre Gegnerin aus Taipei mit einer perfekten Taktik in Schach, welche am Freitag die Lokalmatadorin aus Japan geschlagen hatte. Mit einem 0:0 ging es in den Kampfrichterentscheid, welchen Liebold mit fünf von fünf Flaggen für sich entschied und sich so die Goldmedaille im Kumite der Damen +68kg im japanischen Kobe sicherte. Nach ihrem Deutschen Meistertitel im April diesen Jahres ist dies nun schon der zweite große Erfolg innerhalb kurzer Zeit. 


 Für Rosa war es die 3. Medaille auf der Ebene der internationalen Hochschulmeisterschaften, zweimal konnte sie sich bereits Bronze zu den Hochschul-Europameisterschaften der vergangenen Jahre sichern. Im Anschluss an die Wettkämpfe wird sich die frisch gebackene Weltmeisterin noch einige Tage das Ursprungsland des Karates anschauen, bevor es wieder zurück ins heimatliche Thüringen geht. 

Text: Sophie Merl | Foto: Rosa Liebold